Startseite / Über mich

Über mich

Hi,

mein Name ist Chris. ich bin 23 und komme aus Berlin. Im Jahre 2008 ging mein erstes Video auf Youtube online und am Anfang wusste ich selber nicht was ich dort überhaupt tue. Seit 2012 führe ich einen Kanal, welcher Ende 2015 die 100.000 Abonnentenmarke erreicht hat. Nimmt man alle Videos zusammen komme ich auf über 12.000.000 Views. Das sind 12 Millionen, für die die keine Nullen zählen wollen.

blackwhite

Die Qualität hat sich stark verändert. Alleine auf Youtube werden mittlerweile 4K Videos und 60 fps unterstützt. Meiner Meinung nach ist 4K noch nicht alltags tauglich, jedoch werden keine Videos mehr in SD gefilmt. Es sei denn man kramt seine ganz alten Mühlen raus. Jede aktuelle Kamera auf dem Markt filmt mindestens in 720p (HD). Nun ist die Auswahl von Kameras, Mikrofonen, Stativen und sonstigen Zubehör endlos. Angefangen hatte ich mit einer simplen Digicam. Die Qualität von Bild und Ton war grauenhaft, lag aber auch an der Zeit.

Mittlerweile haben selbst die neuen Smartphones beeindruckende Kameras verbaut mit denen man auch relativ gute Videos drehen kann. Es liegt weniger an der Technik sondern eher daran was man aus seiner Technik rausholt. DU bist hier der Gestalter.

Mein neuster Vlog auf Youtube:

Welches Equipment benutze ich für meine Videos?

Meine Kamera mit der ich alle Videos realisiere, ob nun Zuhause in den eigenen 4-Wänden oder draußen, wie in dem Video auf der Startseite zu sehen, ist die Canon EOS 550D. Die EOS Reihe von Canon ist beliebt, denn diese DSLR Kameras liefern eine super Qualität nicht nur in der Fotografie sondern auch beim filmen. Es gibt eine große Anzahl verschiedenster Objekte (E-Mount), welche sich auf die Kamera schrauben lassen. In meinen Videos verwende ich entweder das Standard Kitobjektiv 15mm-55mm (bei jeder Canon dabei) oder das Samyang F2.8/14mm Weitwinkel Objektiv. Im Kameramenü der EOS 550D lässt sich die Auflösung und die Anzahl der Frames (Bilder pro Sekunde) einstellen. Formatiert man auf eine SD Karte Magic Lantern lässt sich sogar noch die Bitrate verändern. Die Kamera nimmt in 720p mit maximal 60FPS (Bilder pro Sekunde) auf. 60FPS werden seit einigen Monaten sogar von Youtube unterstützt! In 1080p sind 25fps möglich, jedoch filme ich eigentlich immer in 720p. Ich arbeite mit der EOS 550D seit einigen Jahren und die Verarbeitung und Qualität ist top. Leider hat die 550D noch kein Klapp-Display. Ab der EOS 600D ist dies jedoch vorhanden. Klapp-Displays machen sich prinzipiell immer super zum filmen. Grade wenn man sich selber filmen möchte und nicht weiß ob man jetzt im Fokus ist oder nicht. Technisch bin ich mit meiner EOS 550D jedoch völlig zufrieden.

vlog-youtubeAls externes Mikrofon benutze ich das Rode Rycote VideoMic, welches ein Richtmikrofon ist. Das heißt, dass das Mikrofon am besten den Ton von der Richtung aufnimmt in die es zeigt. Da dieses Mikro extra für DSLRs gemacht wurde, lässt sich es auch einfach mit einem kleinen Schlitten auf den Adapter für den Blitz oder dem Toplicht aufstecken. Die Soundverarbeitung der EOS ist zwar nicht so gut wie bei einem richtigen Soundrecorder, wie zum Beipsiel der Zoom H Reihe, jedoch um Welten besser als der Ton des eingebauten Mikrofons. Dieser ist, wie ich finde, völlig unbrauchbar. Wer also viel Wert auf einen guten Ton legt sollte sich ein externes Mikrofon besorgen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Vlog Kamera Bestseller – die optimale Vlog Kamera

Vlog Kamera Übersicht – meine Empfehlungen

Speicherkarten für Vlog Kameras – alles was du dazu wissen musst